Wollen und tun - alles Einstellungssache

Author: Uwe M. Bothe

Lesezeit: 10 Minuten

Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge und an manchen Tagen, kann es schwer sein, sich zu motivieren. In diesem kurzen Beitrag, möchte ich dir meine Sichtweise aufzeigen, mit der ich mich selbst motiviere und auch unliebsame Aufgaben schnell und gut erledigen kann.

 

Denk bitte daran, mir zu folgen und hinterlasse mir gerne auch einen Kommentar, lieben Dank! 

Auch als Video & Podcast erhältlich

Video ab 02.06.2020 erhältlich

Podcast ab 04.06.2020 erhältlich



Es ist etwa 15 Jahre her, da habe ich mit meinen damaligen Kolleginnen & Kollegen, ein Seminar besucht. Die Veranstaltung war allerdings nicht das Richtige für uns. Wir haben daher die Pause genutzt, um noch kurz etwas zu essen, einen Smalltalk mit anderen Teilnehmern zu halten und wollten dann wieder zurück nach Hause fahren.

 

Vorher, wollte ich jedoch dem Trainer noch Bescheid geben, das, dass Training nichts für uns ist. Nicht einmal weil es schlecht war, sondern, weil unser damaliger Chef, uns ein Thema ausgesucht hat, dass wir schon alle in- und auswendig kannten. Wir waren also schlicht vom Inhalt her gelangweilt und unterfordert.

 

Enttäuscht, dass dieser Weg, die lange Fahrt von Kiel nach Frankfurt und die nicht unerheblichen Kosten, quasi umsonst waren, bin ich also zum Trainer gegangen, um mich zu verabschieden. 

 

Die Unterhaltung war sehr angenehm und wir kamen ausführlicher ins Gespräch. Der Kollege hat im Bezug auf die Inhalte, darauf verwiesen, dass die anderen Teilnehmer ja einen anderen Wissensstand hatten als wir. Und damit hatte er auch völlig recht. Wir haben dann noch ein wenig darüber philosophiert und uns dann verabschiedet.

 

Er beendete das Gespräch, mit einem schönen Vergleich, der mit dazu beigetragen hat, dass ich eine andere Sichtweise auf viele Dinge bekam. Es war einer der wohl wichtigsten Tipps, die ich zu dieser Zeit bekommen hatte. Und allein dieser eine Satz, war es wert, dass ich den langen Weg angereist war.

 

"Uwe, die meisten Menschen leben in einer unverbindlichen Welt, sie leben nach dem Motto: Müssen aber vielleicht und wundern sich dann, dass sie nicht erfolgreich sind. Erfolgreiche Menschen übersetzen diese 3 Wörter einfach".

 

Auf einer Serviette hat er mir dann Folgendes (hab es hier sinngemäß nachgebaut) aufgemalt:


ERSETZE NEGATIVES DURCH POSITIVES



Fortan habe ich meine Aufgaben anders betrachtet, denn nicht immer kann man sich im Leben, nur die Dinge aussuchen, die einem gefallen. Man kann aber seine Sichtweise dazu verändern. Wenn ich etwas machen musste, dann habe ich meine Aufgabe akzeptiert (Glaubenssatz Akzeptanz) und mich damit angefreundet. Ich habe mir gesagt, ich will und ich werde das jetzt erledigen. 

 

Und immer nachdem ich unliebsame Aufgaben erledigt hatte, überkam mich ein sehr angenehmes Gefühl. Je schwieriger das Thema war, umso besser hat es sich hinterher angefühlt. An jeder Aufgabe bin ich wieder etwas gewachsen und hab so immer dazu gelernt.

 

Bei meiner Tagesplanung habe ich immer die Aufgaben zuerst erledigt, die ich am wenigsten mochte. Schichtplanung gehörte z. B. immer dazu oder Reiseplanung. Das waren Themen, die ich überhaupt nicht mochte. Heute erledige ich das schon fast nebenbei. 

 

Als Selbstständiger suche ich mir die schweren Themen auch immer zuerst aus. Hier gehe ich noch einen Schritt weiter und nehme mir erst die Themen vor, die Geld bringen. Alles andere ist Hobby oder Werbung. Aber ganz egal was es auch ist, ich will es und ich mache es. 

 

Ich hoffe, dass ich dich mit diesem Artikel etwas inspirieren konnte. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar und folge mir. Ein Handout mit den Grafiken kannst du dir hier herunterladen, um dich täglich daran zu erinnern, dass du Dinge tun möchtest, weil du es willst.

 

Alles Gute und bis bald

 

Dein Uwe

 


Über den Autor

Uwe Max Bothe ist Trainer & Berater für Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung, mit Schwerpunkt Sales & Customer Care.

 

Er arbeitet seit über 30 Jahren im Vertrieb und Kundenservice, war lange Zeit in der Musikbranche, einem der härtesten Geschäfte überhaupt unterwegs und weiß, dass der Ton die Musik macht.

 

Seit 2007 unterstützt er diverse Großkonzerne und mittelständische Betriebe, bei der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Führungskräften im deutschsprachigen Raum.

 

2019 hat der gebürtige Stuttgarter, der seit 2012 auf Ibiza & Alicante lebt, über 140 Trainingstage mit Leidenschaft absolviert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Teile diese Seite mit deinen Freunden oder Kollegen/innen

Diese Seite wird angeboten von Uwe Bothe, C/Monte de Santa Pola 10, 03130 Santa Pola, Spanien / Steuernummer ESX6301148E registriert beim Registergericht Santa Pola

 

Kontaktdaten

Uwe Bothe NIF: ESX6301148E

 C/Monte de Santa Pola 10, 03130 Santa Pola / Espana

Tel: +34675116323

Mail: bitte hier klicken